© Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

  • Facebook Clean

10.06.2018: 68 und die Verzauberung der Welt

14.05.2018

Sonntag, 10. Juni 2018

18.00 Uhr
 

Dritter Abend in der Reihe

Jesus, Sölle, Hare Krishna. 68 – Eine kulturelle Revolution

Eine Kooperation von Forum Kreuzeskirche Essen und Evangelischer Akademie im Rheinland

 

68 und die Verzauberung der Welt

 

"Rudi war religiös. Er war überzeugt davon, dass Jesus uns die Liebe geschenkt hat, die wir in die Welt tragen müssen", unterstrich die Witwe des Studentenführers Rudi Dutschke, Gretchen Dutschke-Klotz, vor kurzem in einem FAZ-Interview.

 

1968 hat die Kultur in und außerhalb der Kirche verändert. Der kulturelle Aufbruch von 68 wirkt bis heute nach. Viele politische Einstellungen, aber auch das kirchliche Selbstverständnis heute lassen sich nur verstehen, wenn man den kulturellen Aufbruch 68 in den Blick nimmt

 

Zunächst wird Dr. Claudia Andrews, Pfarrerin der Evangelischen Studierendengemeinde Duisburg-Essen, Ausschnitte aus dem Film "Mit Jesus auf die Barrikaden – Christ*innen in der 68’er Revolte" von Dorian Raßloff zeigen. Hier kommen in den Filmsequenzen unter anderem Dorothee Sölle und Helmut Gollwitzer zu Wort.

 

Professor Dr. Sven Reichardt, Experte für Zeitgeschichte an der Universität Konstanz, wirft im Anschluss einen Blick auf die längerfristigen gesellschaftlichen und kulturellen Folgen der 68er Bewegung: "Aufbrüche des Alltags. Politik und Lebensstil".

 

Mehr über die Reihe erfahren Sie auf der Internetseite www.mensch-welt-gott.de.

 

Leitung:
Dr. Frank Vogelsang – Leiter der Ev. Akademie im Rheinland
Pfr. Dr. Frank Peters – Leiter der Arbeitsstelle Gottessdienst der Ev. Kirche im Rheinland
Andy von Oppenkowski – Künstlerischer Leiter des Forum Kreuzeskirche Essen e.V. und Kantor

 

Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

Veranstaltungsort:

Kreuzeskirche

Kreuzeskirchstrasse 16

45127 Essen

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square