Mi., 08. Juni

|

Kreuzeskirche Essen

Folkwang zu Gast – SYMPOSIUM 08.-09. Juni 2022

Haydns „Schöpfung“ und die Folgen Leitung: Prof. Dr. Andreas Jacob (Essen) und Prof. Dr. Dominik Höink (Paderborn/Detmold)

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Folkwang zu Gast – SYMPOSIUM 08.-09. Juni 2022

Ort und Zeit

08. Juni, 15:00 MESZ – 09. Juni, 13:00 MESZ

Kreuzeskirche Essen, Kreuzeskirchstraße 16, 45127 Essen, Deutschland

Über die Veranstaltung

Veranstaltung der Ev. Kirchengemeinde Essen-Altstadt in Zusammenarbeit mit dem Forum Kreuzeskirche Essen

In Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste

Gefördert durch die Alfred und Cläre Pott-Stiftung

Unzweifelhaft gehört Joseph Haydns Oratorium Die Schöpfung zu den bedeutendsten Werken der Oratoriengeschichte. Am Ende des 18. Jahrhunderts entstanden und geprägt von aufklärerischem Geist, wurde und wird Die Schöpfung seitdem ununterbrochen aufgeführt, herausgegeben und übersetzt. Zahlreiche Aufnahmen zeugen von ihrer unverminderten Attraktivität. Die teilweise sehr unterschiedlichen Beurteilungen von Haydns Oratorium seit seiner Uraufführung 1798 geben Anlass, sich erneut mit der Rezeptions- und Wirkungsgeschichte auseinander zu setzen. Und so wird im Rahmen der Tagung Die Schöpfung selbst im interdisziplinären Austausch zwischen Musik- und Bibelwissenschaft neu beleuchtet, um daneben auch Schöpfungsvertonungen vor und nach Haydn zu untersuchen. Dabei geraten verschiedenste kompositorische Auseinandersetzungen mit den biblischen Schöpfungsberichten in den Blick.

Das Programm können Sie >>> hier herunterladen.

Teilnahme kostenlos

Diese Veranstaltung teilen