top of page
  • Ines Hansen

16.11.2023 Universität zu Gast – VORTRAG Prof. Dr. Reinhard Zellner


Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Reinhard Zellner, Foto: privat
Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Reinhard Zellner, Foto: privat

Universität zu Gast – VORTRAG


Donnerstag, 16. November 19.00 Uhr


Ursachen und Folgen des Klimawandels. Große Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft


Vortrag: Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Reinhard Zellner (Chemie, Universität Duisburg-Essen)

Veranstaltung der Ev. Kirchengemeinde Essen-Altstadt in Zusammenarbeit mit dem Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

In Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen


Klimawandel ist die vielleicht größte und bedrohlichste Veränderung auf unserem Planeten. Weitreichende Einschränkungen für die Lebensräume und Lebensqualität der Menschen sowie der Existenz von Fauna und Flora werden erwartet. Dies alles ist Mensch gemacht und seit Jahrzehnten in der Wissenschaft bekannt. Allerdings hat die Politik sträflich versäumt, Maßnahmen zur Vermeidung von Klimawandel einzuleiten. Jetzt wird die Zeit knapp, die Maßnahmen drastischer und schmerzhafter, und die Gefahr besteht, dass wir einen größeren Klimawandel als +2°C nicht mehr vermeiden können.

In diesem Vortrag werden folgende Aspekte diskutiert:

Wissenschaft: Klima und Wetter | Segen und Fluch des Treibhauseffekts | Das Klimasystem und die Signale des Klimawandels | Szenarien künftigen Klimas | Verbleibende wissenschaftliche Herausforderungen.

Gesellschaft: Handlungsbedarf für ein 1,5°C - Schutzziel | Das CO2-Restbudget | Herausforderungen an die Energiewende und die post-fossile Gesellschaft | Elektromobilität | Grüner Wasserstoff als Stromspeicher, Energieträger und industrieller Rohstoff (PtX).


Reinhard Zellner wurde 1983 zum Professor für physikalische Chemie an die Universität Göttingen berufen. Von 1988 bis 1991 nahm er dieses Amt an der Universität Hannover wahr. 1991 wurde er auf den Lehrstuhl für physikalische Chemie an die Universität Duisburg-Essen berufen, wo er bis zum Jahre 2016 wirkte.

Sein Forschungsschwerpunkt sind die Physik und Chemie der Atmosphäre.

Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Tätigkeit hat er zahlreiche Ehrungen erfahren; darunter 2006 die Ehrendoktorwürde der Universität Athen.

Ebenso hat er eine ganze Reihe von Ehrenämtern in Fachgremien übertragen bekommen:

1987 bis 1994 Mitglied der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags "Schutz der Erdatmosphäre" und "Schutz des Menschen und der Umwelt".

1989 bis 2001 Koordinator des "Deutschen Ozon-Forschungsprogramms" und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Ozon-Forschungsprogramms der Europäischen Gemeinschaft.

2000 bis 2003 Vorsitzender des Sachverständigenkreises des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ''Globale Umweltaspekte".


Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten


Veranstaltungsort:

Kreuzeskirche Kreuzeskirchstr. 16 45127 Essen


227 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page