Reformationen in der Geschichte der Weltreligionen.
Die Protestantische Reformation im Religionsvergleich
Tagung in der Essener Kreuzeskirche am 09.-10. Februar 2017

Eine Veranstaltung des Forums Kreuzeskirche Essen, des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen und des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr von Forum Kreuzeskirche Essen, Martin Luther Forum Ruhr und Ruhr Museum.

Wissenschaftliche Leitung:
Friedrich Jaeger, Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Volkhard Krech, Centrum für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum
Oliver Scheytt, Forum Kreuzeskirche Essen

 

Programm

​Donnerstag, 09. Februar 2017

12:00 – 12:15 Uhr
Begrüßung und Eröffnung

12:15 – 14:15 Uhr
Jüdische Reformtraditionen
Moderation: Uri R. Kaufmann, Alte Synagoge Essen – Haus jüdischer Kultur

Die moderne jüdische Orthodoxie – eine Reformbewegung?
Uri R. Kaufmann, Alte Synagoge Essen – Haus jüdischer Kultur

Von liberal zu konservativ: Religiöse Reformbewegungen im europäischen Judentum zwischen 1840 und 1930. Mit einem Ausblick auf die amerikanische Diaspora
Andreas Brämer, Institut für die Geschichte der deutschen Juden/Universität Hamburg


14:15 – 14:30 Uhr
Kaffeepause

14:30 – 16:30 Uhr
Reformtraditionen im katholischen und orthodoxen Christentum
Moderation: Georg Essen, Ruhr-Universität Bochum

Orthodoxie und Moderne
Regina Elsner, Westfälsiche Wilhelms-Universität Münster


Katholizismus und Moderne
Gunda Werner, Eberhard Karls Universität Tübingen


16:30 – 16:45 Uhr
Kaffeepause

16:45 – 18:45 Uhr
Die protestantische Perspektive
Moderation: Traugott Jähnichen, Ruhr-Universität Bochum

Der "Normalfall" der Reformation? Zur lutherischen Reformation in Deutschland und in Skandinavien
Michael Basse, Technische Universität Dortmund


Programm von oben oder Verwandlung von unten? Zur Reformation in England und Schottland
Charlotte Methuen, University of Glasgow


Die "vergessene Reformation"? Reformierter Protestantismus in Mittel- und Osteuropa
Katharina Kunter, Evangelische Akademie Frankfurt am Main

18:45 – 19:00 Uhr
Kaffeepause

19:00 – 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Reformationen im Kontext. Religionskonflikte in der globalen Politik

Reformbestrebungen einzelner Religionsgemeinschaften und interreligiöse Dialoge stehen unter der Vorbedingung, dass erstens ihre Bestrebungen und Dynamiken nicht zu Religionskriegen führen (wie die Reformation im 16./17. Jahrhundert) und zweitens globale Konfessionskonflikte die Verständigung und Kooperation suchenden lokalen Strömungen nicht konterkarieren. Beide Voraussetzungen sind derzeit nur unzureichend gegeben, wie ein Blick auf die "Außenpolitik" der evangelikalen Christen, der russischen Orthodoxie und der Schiiten und Sunniten zeigt. Dazu geben Otto Kallscheuer (Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst), Thomas Bremer (Westfälsiche Wilhelms-Universität Münster) und Stephan Rosiny (German Institute of Global and Area Studies Hamburg) Impulse, die anschließende Diskussion wird moderiert von Claus Leggewie (Kulturwissenschaftliches Institut Essen).

 

21:00 Uhr
Empfang in der Kreuzeskirche

 

Freitag, 10. Februar 2017

9:00 – 11:00 Uhr
Islam als Reformation oder Reform des Islam? – Muslimische und nicht-muslimische Debatten
Moderation: Stefan Reichmuth, Ruhr-Universität Bochum

"Reform", "Erneuerung", "Wiedererweckung" – Konzepte zur Bewältigung von religiösem und politischen Wandel in der islamischen Geschichte
Stefan Reichmuth, Ruhr-Universität Bochum


Islam und Reformation: Islam-Bild der Reformation; "Konfessionalisierung" und "Protes-tantisierung" des Islam in der Neuzeit?
Roman Loimeier, Georg-August-Universität Göttingen / Stefan Reichmuth, Ruhr-Universität Bochum


Islamische und christliche Reform-Modelle in der Diskussion um zeitgenössische islamische Bewegungen
Roman Loimeier, Georg-August-Universität Göttingen


11:00 – 11:15 Uhr
Kaffeepause

11:15 – 13:15 Uhr
Hinduismus , Jainismus und Zoroastrismus – Häresien, Reformbewegungen und ‚Reformation‘ aus asienwissenschaftlicher Sicht
Moderation: Patrick Krüger, Ruhr-Universität Bochum

"Reform" als Element der Entfaltung von Religion? Deutungen der Caitanya-Tradition des Hinduismus
Angelika Malinar, Universität Zürich


Was ist Protestantismus aus soziologischer Sicht? – Protestantische und Post-Protestantische Jaina-Reformbewegungen im Religionsvergleich
Peter Flügel, University of London


Gab es Reformationen im Zoroastrismus? – Überlegungen zu Zarathustra, Mani und Mazdak
Götz König, Ruhr-Universität Bochum


13:15 – 14:00 Uhr
Mittagsimbiss

14:00 – 16:00 Uhr
Über den Umgang mit Innovation in Buddhismus und Konfuzianismus: Herausforderung, Adaption, Zurückweisung
Moderation: Carmen Meinert, Ruhr-Universität Bochum

Neue Lehren im Buddhismus: Reformation oder Innovation?
Jan-Ulrich Sobisch, Universität Wien/Lumbini Research Institute, Nepal


Innovation im Gewande der Reform: Ein Streifzug durch die Ideengeschichte des Konfuzianismus
Christian Schwermann, Ruhr-Universität Bochum


16:00 – 16:15 Uhr
Kaffeepause

16:15 – 18:15 Uhr
Abschlussdiskussion: Die Vielfalt der Reform(ation)en: Eine religionsvergleichende Perspektive

In der Abschlussdiskussion werden die Sektionsleiterinnen und -leiter die Ergebnisse der einzelnen Panels zusammenfassend vorstellen. Der leitende Gesichtspunkt wird sein, auf welche Weise Reformen in den verschiedenen Religionen auf Ähnlichkeiten und Differenzen hin miteinander zu vergleichen sind. Dabei werden auch die je spezifischen historischen und kulturellen Kontextbedingungen der thematisierten Veränderungen zur Sprache kommen. Lucian Hölscher (Ruhr-Universität Bochum) wird die Ergebnisberichte kommentieren. Die anschließende Diskussion wird von Volkhard Krech (Centrum für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum) moderiert.

Die moderne jüdische Orthodoxie – eine Reformbewegung? - Uri R. Kaufmann, Alte Synagoge Essen – Haus jüdischer Kultur
00:00 / 00:00
Von liberal zu konservativ: Religiöse Reformbewegungen im europäischen Judentum zwischen 1840 und 1930. Mit einem Ausblick auf die amerikanische Diaspora - Andreas Brämer, Institut für die Geschichte der deutschen Juden/Universität Hamburg
00:00 / 00:00
Orthodoxie und Moderne - Regina Elsner, Westfälsiche Wilhelms-Universität Münster
00:00 / 00:00
Katholizismus und Moderne - Gunda Werner, Eberhard Karls Universität Tübingen
00:00 / 00:00
Der "Normalfall" der Reformation? Zur lutherischen Reformation in Deutschland und in Skandinavien - Michael Basse, Technische Universität Dortmund
00:00 / 00:00
Programm von oben oder Verwandlung von unten? Zur Reformation in England und Schottland - Charlotte Methuen, University of Glasgow
00:00 / 00:00
Podiumsdiskussion: Reformationen im Kontext. Religionskonflikte in der globalen Politik - Otto Kallscheuer, Thomas Bremer, Stephan Rosiny, Moderation: Claus Leggewie
00:00 / 00:00
"Reform", "Erneuerung", "Wiedererweckung" – Konzepte zur Bewältigung von religiösem und politischen Wandel in der islamischen Geschichterack - Stefan Reichmuth, Ruhr-Universität Bochum
00:00 / 00:00
Islamische und christliche Reform-Modelle in der Diskussion um zeitgenössische islamische Bewegungen - Roman Loimeier, Georg-August-Universität Göttingen
00:00 / 00:00
"Reform" als Element der Entfaltung von Religion? Deutungen der Caitanya-Tradition des Hinduismus - Angelika Malinar, Universität Zürich
00:00 / 00:00
Was ist Protestantismus aus soziologischer Sicht? – Protestantische und Post-Protestantische Jaina-Reformbewegungen im Religionsvergleich - Peter Flügel, University of London
00:00 / 00:00
Gab es Reformationen im Zoroastrismus? – Überlegungen zu Zarathustra, Mani und Mazdak - Götz König, Ruhr-Universität Bochum
00:00 / 00:00
Neue Lehren im Buddhismus: Reformation oder Innovation? - Jan-Ulrich Sobisch, Universität Wien/Lumbini Research Institute, Nepal
00:00 / 00:00
Innovation im Gewande der Reform: Ein Streifzug durch die Ideengeschichte des Konfuzianismus - Christian Schwermann, Ruhr-Universität Bochum
00:00 / 00:00
Abschlussdiskussion: Die Vielfalt der Reform(ation)en: Eine religionsvergleichende Perspektive - Uri R. Kaufmann, Georg Essen, Traugott Jähnichen, Stefan Reichmuth, Patrick Krüger, Carmen Meinert, Kommentar: Lucian Hölscher, Moderation: Volkhard Krech
00:00 / 00:00

© Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube