• Peter Marx

20.05.2017: Stephan Abel, Capella de la Torre, Knabenchor Hannover


Samstag, 20. Mai 2017, 18.00 Uhr

Die Gedanken sind frei. 500 Jahre Lieder der Reformation

Stephan Abel (Saxophon), Capella de la Torre, Knabenchor Hannover, Gesamtleitung: Prof. Jörg Breiding

Hintergrund und Idee

Wie hat die Musik um 1500 geklungen? Welche Rolle spielte sie im alltäglichen und kirchlichen Leben der Menschen in dieser Zeit? Für Martin Luther gehörte die Musik zu den segensreichsten Gaben der Schöpfung. Und so hat er sie genutzt. Bekannte und verbreitete Liedmelodien nahm er und versah sie mit neuen, geistlichen Texten ganz im Sinne seiner kirchenerneuernden Bestrebungen. Für Luther waren die bekannten Lieder die idealen Tonträger für die Botschaft des Evangeliums. Das Singen war mehr als nur atmosphärische Untermalung des christlichen Gottesdienstes, es war Teil der Verkündigung. Knapp 40 geistliche Lieder sind von Martin Luther überliefert. Mit ihm begann die Singbewegung der Reformation. Die Cappella de la Torre bringt mit Schalmei, Pommer, Orgel und Theorbe die Musik aus der Zeit Martin Luthers zum Klingen und nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Entdeckungsreise vor 500 Jahren. Was könnte näher liegen, als diese Lieder mit einem Knabenchor aufzuführen? Noch dazu in historisch informierter Aufführungspraxis?

Und wie kann Luther heute klingen? Der Saxophonist Stephan Abel transportiert die 500 Jahre alten Klänge ins 21. Jahrhundert. Zusammen mit seiner Band ermöglicht er neue Hör-Zugänge zu den prägenden Dichtungen der Reformationszeit. Erst recht im Zusammenspiel mit der Cappella de la Torre und dem Knabenchor Hannover. Aufbruch in eine neue Dimension!

Besonderheit

Drei Klangkörper beschäftigen sich mit der musikalische Klangwelt von Martin Luther und verwenden sie neu: zeitgemäß, frisch, groovig. Der Knabenchor Hannover steht als verbindendes Element zwischen den beiden Instrumentalensembles. Eine bessere Verbindung zwischen der über 500 Jahre alten Musik und jungen Menschen gibt es nicht.

Programm

Das Spektrum der Werke reicht von Originalkompositionen der Lutherzeit, wie zum Beispiel einem Choralsatz aus dem Ersten Wittenbergischen Gesangbuch von Johann Walter (1524), über Madrigale und Choralbearbeitungen der Renaissance bis hin zu für das Konzertprojekt erstellten (Volks)Lied-Arrangements für die drei Klangkörper: Knabenchor, Capella de Torre, Stephan Abel & Band.

Eintritt: VVK Kat.I 28 / 23 / 15 EUR, Kat. II 15 / 10 / 5 EUR; AK zzgl. 1 EUR je Ticket

Karten können Sie gleich hier online bestellen.

Weitere Bestellmöglichkeiten:

An der Tickethotline 01806 700 733 (Die Tickethotline ist rund um die Uhr erreichbar (24/7). Für einen Anruf aus dem deutschen Festnetz werden dem Anrufer pauschal 0,20 € (mobil 0,60 €) berechnet (§66a TKG).)

Oder bei einer der Reservix-Vorverkaufsstellen vor Ort wie:

Karten-Zentrale Galeria Kaufhof, Kettwiger Straße 1A

Essen Marketing, Am Hauptbahnhof 2 (im Handelshof)

Eine interne Vorverkaufsstelle im Musikbüro ist ebenfalls eingerichtet.

Der Vorverkauf wurde verlängert bis Samstag, den 20.05.2017 um 12.00 Uhr. Restkarten ggf. an der Abendkasse gegen einen Aufpreis von 1€ je Ticket.

Öffnung Abendkasse um 16.00 Uhr. Einlass ab 17.00 Uhr.

Das Konzert findet statt im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts von Forum Kreuzeskirche Essen, Martin Luther Forum Ruhr und Ruhr Museum Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr.

Veranstaltungsort:

Kreuzeskirche Kreuzeskirchstrasse 16 45127 Essen

#Musik #Konzert #GeteilterHimmel #KnabenchorHannover #Breiding

0 Ansichten

© Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube