© Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

  • Facebook Clean
  • Peter Marx

30.07.2017: Konzert Fortuna Canta


Sonntag, den 30.07.2017 um 18.00 Uhr

Konzert Fortuna Canta

„musicam habe ich allzeit lieb gehabt“ (Martin Luther) Weltliche und geistliche Lieder aus der Reformationszeit

95 Thesen entzündeten 1517 die gewaltige Flamme gesellschaftlichen Umbruchs, die sich gegen Ablasshandel, ausufernde Herrschaftsansprüche und die Verweltlichung der Päpste richtete und in der Spaltung der abendländischen Kircheneinheit endete. Martin Luther, Theologe und Übersetzer der Heiligen Schrift, war auch als Dichter, Komponist und Sänger bekannt. Seine Musik und die seiner Anhänger soll in diesem Konzertprogramm Gehör finden. Dabei beschränken wir uns nicht auf die geistlichen Choräle, sondern beziehen Lieder aus allen Lebensbereichen ein, die den Menschen der Renaissance-Zeit eindrücklich beschreiben. Darum stehen protestantische Lieder neben zünftigen Trinkliedern, Jahreszeitenlieder, die von der Not im Winter berichten, neben zarten Liebesliedern. Das Ensemble

Stefanie Brijoux, Sopran

Katrin Krauß, Blockflöte

Ute Faust und Holger Faust-Peters, Renaissancegambe

Fortuna Canta widmet sich mit Leidenschaft der höfischen Musik des ausgehenden Mittelalters. Ob Werke aus der Bibliothek der mailändischen Visconti, eines päpstlichen Hofes oder aus dem geheimnisvollen Codex Chantilly - 700 Jahre nach ihrer Entstehung fasziniert diese Musik Interpreten wie Hörer immer wieder aufs Neue. Tiefsinnige poetische Texte sind verwoben mit komplexer Rhythmik und spezieller Harmonik. Der Drang damaliger Komponisten, die Grenzen des Notier- und Spielbaren auf ungeahnte Ebenen zu heben, wird hier spürbar. Fortuna Canta gelingt es stets, auch die emotionale Seite dieser Musik zu ergründen und dadurch das Publikum zu berühren. Eine besondere Stärke liegt dabei in der Präsentation der musikalischen Programme durch spannende und anschauliche Moderationen, die in der Fantasie des Zuhörers ein farbenreiches Bild einer längst vergangenen Zeit entstehen lassen.

Das Ensemble bringt die selten zu hörenden Kompositionen mit Feingefühl und Sachkenntnis auf die Bühne. Die Musiker/innen entwickelten eine individuelle Handschrift, die sich durch Klangvielfalt und Farbenreichtum auszeichnet. In der Musik des Trecento bzw. der Ars Subtilior wird dies unter anderem durch eigene virtuose Diminutionen, ergänzende Stimmen und facettenreiche Instrumentierung erreicht, ohne jemals den Stil der Zeit aus den Augen zu verlieren. Auch bei Ausflügen in die aufblühende Renaissance erweisen sich die vier als profunde Kenner ihres Fachs. Ihre Ausbildung erhielten Stefanie Brijoux, Katrin Krauß, Ute Faust und Holger Faust-Peters in Deutschland, der Schweiz, Italien und den Niederlanden. Zu ihren Lehrern zählen u.a. Maurice van Lieshout, Pedro Memelsdorff, Maria Jonas, Randall Cook, Marc Lewon und Uri Smilansky.

Das Programm

Ile fantazies de Josquin Josquin des Prez 1440 - 1521 Jahreszeitenlieder Der Winter kalt Johannes Eccard 1553 – 1611 Ach Sorg, Du musst zurücke stan J. Clemens non Papa 1510 – 1555 Die beste Zeit im Jahr ist mein Melchior Vulpius 1570 – 1615 Nach grüner Farb mein Herz verlangt Michael Praetorius 1571 – 1621 Der Gutzgauch auf dem Zaune saß Lorenz Lemlin ca. 1495 – 1540 Geistliche Lieder von Martin Luther Non moriar, sed vivam Ludwig Senfl Ein feste Burg ist unser Gott in Sätzen von:

Lukas Osiander 1534 – 1604 Johann Kugelmann 1495 – 1542 Martin Agricola 1486 – 1556 Johann Walther 1496 – 1570 Michael Praetorius 1571 – 1621 Instrumental Ce povre mundi / Pauper sum ego, La Bernardina, Josquin des Prez 1440 - 1521 Trinklieder Hoscha, wenn wolln wir fröhlich sein Johannes Eccard 1553 – 1611 Greiner Zanner Georg Rhau 1488 – 1548 All voll aus: Glogauer Liederbuch ca. 1480 Liebeslieder Elslin liebes Elslin min in Sätzen von:

Glogauer Liederbuch ca. 1480 Ludwig Senfl 1486 – 1542 Anonymus Sixtus Dietrich 1493 - 1548 Ein frölich Wesen / Een vroylic Wesen Jacob Barbireau 1420 – 1491 Krieg und Frieden Verleih uns Frieden gnädiglich in Sätzen von:

Balthasar Resinarius 1495 – 1542 Johann Kugelmann 1495 – 1542 Hans Leo Hassler 1564 – 1612

Eintritt: Abendkasse 12 EUR, keine Ermäßigung

Das Konzert findet statt im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts von Forum Kreuzeskirche Essen, Martin Luther Forum Ruhr und Ruhr Museum Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr.

Veranstaltungsort:

Kreuzeskirche Kreuzeskirchstrasse 16 45127 Essen

#Musik #Konzert #FortunaCanta

171 Ansichten