top of page
  • Andy von Oppenkowski

26.03.2023: Matthäus-Passion BWV 244 BACH.Atelier 11

Aktualisiert: 29. März 2023


Christus als Schmerzensmann (1515), Lucas Cranach d. Ä., museenkoeln.de, © Gemeinfrei
Plakat Matthäus-Passion © Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

Sonntag, 26. März 2023, 18.00 Uhr


Einlass: 17.00 Uhr

Dauer: ca. 2,5 h


BACH.Atelier 11

J. S. Bach Matthäus-Passion BWV 244


Sopran: Julia Doyle

Altus: Maarten Engeltjes

Tenor: Jan Kobow

Christus: Thomas Laske

Bass: Sebastian Noack

Essener Kantorei

Essener Barockorchester

Leitung: Andy von Oppenkowski






Julia Doyle - Sopran


Eine Veranstaltung der Ev. Kirchengemeinde Essen-Altstadt in Zusammenarbeit mit dem Forum Kreuzeskirche Essen

Gefördert durch den Landesmusikrat NRW und die Sparkasse Essen mit Mitteln aus der Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen"

Die Matthäus-Passion BWV 244 ist eine oratorische Passion von Johann Sebastian Bach. Der Bericht vom Leiden und Sterben Jesu Christi nach dem Evangelium nach Matthäus bildet das Rückgrat. Ergänzt wird er um eingestreute Passionschoräle und erbauliche Dichtungen von Picander in freien Chören und Arien. Mit über 150 Minuten Aufführungsdauer und einer Besetzung von Solisten, zwei Chören und zwei Orchestern ist die Matthäus-Passion Bachs umfangreichstes und am stärksten besetztes Werk und stellt einen Höhepunkt protestantischer Kirchenmusik dar. Die Uraufführung fand am 11. April 1727 in der Thomaskirche in Leipzig statt. Nach Bachs Tod geriet das Werk in Vergessenheit. Die Wiederaufführung in einer gekürzten Version unter Felix Mendelssohn Bartholdy im Jahr 1829 leitete die Bach-Renaissance ein.

Lucas Cranach d. Ä. deutet in seinem Bild Christus als Schmerzensmann (1515) das Leiden Jesu ebenso wie Bach realistisch und zugleich mystisch.


Vortrag Dr. Volker Haarmann "Die Matthäuspassion und der Antijudaismus der Kirche" am Donnerstag, 16. März 2023 19.00 Uhr (Eintritt frei, um Spenden wird gebeten)


Offene Chorprobe mit kurzen Einführungen zum Gesamtwerk am Mittwoch, 22. März 2023 19.30 Uhr (Eintritt frei, um Spenden wird gebeten) ENTFÄLLT!


Eintritt (zum Konzert):

VVK Kat. I 33 / Erm. 28 / Mitgl. 20 EUR, Kat. II 18 / Erm. 13 / Mitgl. 8 EUR; AK zzgl. 1 EUR je Ticket

Karten:

Karten für das Konzert können Sie hier online bestellen.


Weitere Bestellmöglichkeiten: An der Tickethotline 0761 888 499 99 (Täglich 6.00 und 22.00 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen. Für Ticketkäufer*innen fallen lediglich die vertragsüblichen Kosten des eigenen Anbieters an (§66a TKG).)

Oder bei einer der Reservix-Vorverkaufsstellen vor Ort wie:

Essen Marketing, Kettwiger Str. 2-10, Essen (Stadtmitte) RUHR.VISITORCENTER, Bullmannaue 11, Essen (Zollverein) Johannes Brunnert Kartenvorverkauf, Marktstraße 39, Essen (Borbeck) Mülheimer Stadtmarketing, Schollenstraße 1, Mühlheim

Die interne Vorverkaufsstelle im Musikbüro der Kreuzeskirche ist per Email an info@forum-kreuzeskirche.de oder telefonisch unter 0201 2486547 zu erreichen (Do 16.00 - 18.00 Uhr). Der Vorverkauf endet am Freitag, den 24.03.2023 um 14.00 Uhr. Restkarten ggf. an der Abendkasse gegen einen Aufpreis von 1 EUR je Ticket. Öffnung Abendkasse um 16.00 Uhr. Einlass ab 17.00 Uhr. Dauer: ca. 2,5 h


Ermäßigungsinformationen:

Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, Azubis, Schüler*innen, Student*innen, Schwerbehinderte Personen ab 50 Prozent, Sozialhilfeempfänger*innen und Mitglieder des Forum Kreuzeskirche Essen e.V.

Kontrolle Ermäßigungsberechtigungen am Einlass.

Es gibt keine ausgewiesenen Plätze für Rollstühle. Rollstuhlfahrer müssen bitte rechts oder links außen platziert werden. Der Stuhl wird ggf. entfernt. Bitte um Berücksichtigung der Stellfläche und des Wendekreises des Rollstuhles bei der Buchung. Im Zweifel beim Veranstalter unter 0160 94947786 oder hansen@forum-kreuzeskirche.de nachfragen.


Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltung findet ohne Auflagen und Hygienevorschriften statt.

Veranstaltungsort: Kreuzeskirche Kreuzeskirchstrasse 16 45127 Essen


1.350 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page